Abnehmen durch Krafttraining oder Cardio - was ist effektiver für die Fettverbrennung?

18.11.2014

Hallo ihr Mäuse!

Viele von euch fragen mich regelmäßig warum ich denn so viel Krafttraining mache.

Ist denn Ausdauertraining nicht viel effektiver? Und wird man durch Krafttraining nicht viel zu breit?

Diese und einige weitere Fragen beantworte ich dir in meinem heutigen Blog.

image

Wie du ganz sicher schon weißt, können wir nur dann abnehmen und Fett verbrennen, wenn wir mehr Kalorien verbrennen als wir zu uns nehmen. Ein Ausdauertraining verbrennt Energie während des Trainings – daran gibt es keinen Zweifel. Je schneller und je länger wir joggen, rudern usw. desto mehr verbrennen wir. Sobald wir aber unsere Cardio-Einheit beenden, ist auch unsere erhöhte Energieverbrennung vorbei.

Beim Krafttraining ist das anders. Durch die hohen Muskelspannungen, die wir beim Krafttraining mit Gewichten erreichen, reagiert unser Körper mit dem so genannten „Nachbrenneffekt“. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass unsere Energieverbrennung auch ohne körperliche Aktivität nach einem intensiven Krafttraining bis zu 48 Stunden signifikant erhöht ist. Wir verbrennen also auch noch viele Stunden nach dem Krafttraining, selbst im Schlaf, mehr Energie als wenn wir nicht mit Gewichten trainiert hätten. Gefördert wird dieser Effekt, wenn wir vor allem komplexe Übungen wie Kniebeugen, Ausfallschritte usw. wählen, weil dort besonders viele Muskeln aktiviert werden. Und das ist noch nicht alles. 

Durch den langfristigen Aufbau von Muskulatur durch Krafttraining erhöhen wir darüber hinaus auch unseren Grundumsatz, also unsere Energieverbrennung ohne körperliche Aktivität. Dadurch wird es uns leichter gemacht unser Gewicht zu halten, selbst wenn wir mal etwas mehr essen als früher.

Zu guter Letzt straffen Muskeln, die wir durch Krafttraining entstehen lassen, unser Gewebe und sorgen für einen sexy Look. Viele von euch haben nun aber dennoch Angst vor Krafttraining mit Gewichten, weil sie der Meinung sind sie könnten zu dicke Muskeln bekommen. Diese Angst möchte ich euch heute ein für alle Mal nehmen. Wir Frauen können auf Grund unserer hormonellen Situation im Vergleich zu Männern nicht ansatzweise so große Muskelberge aufbauen. Natürlich gibt es Ausnahmen – wenn ihr zum Beispiel an Wettkampf-Bodybuilderinnen denkt. Hier muss aber klar gesagt werden, dass dahinter jahrelanges, außerordentlich hartes Training, eine extrem angepasste Ernährung und leider auch nicht selten der Einsatz illegaler Substanzen steckt. Natürlich sollst du als Frau auf ein Cardiotraining nicht komplett verzichten müssen.      Ein HIIT zum Beispiel sorgt in kurzer Zeit für eine hohe Energieverbrennung, stärkt dein Herz-Kreislauf-System und bewirkt durch die intensiven Intervalle ebenfalls einen gewissen Nachbrenneffekt, auch wenn er mit dem des Krafttrainings nicht vergleichbar ist. Am besten baust du deine Ausdauer-Einheiten unmittelbar nach dem Krafttraining oder an Regenerationstagen in deinen Trainingsplan ein.

Hier nochmal die TOP 5 Gründe, warum Krafttraining immer deine 1. Wahl sein sollte:

  • es sorgt für einen Nachbrenneffekt von bis zu 48h
  • durch Krafttraining erhöhst du deinen Grundumsatz
  • es strafft dein Gewebe
  • es formt deinen Körper
  • es verleiht dir den sexy Look 

image

Fazit: Krafttraining ist für deine Traumfigur durch nichts zu ersetzen. Ausdauertraining ist eine super Ergänzung, besonders kurze und intensive Intervall-Einheiten. 

Und jetzt ran an die Gewichte. Ein paar schöne Übungen habe ich HIER für dich zusammengestellt. In nur 70 Tagen deine absolute Topform erreichst du mit Size Zero oder Size Zero Gym

Deine Alina