Wie oft soll ich essen? - Die richtige Ernährung zum Abnehmen!

10.06.2016

Ihr Lieben,

der Fitnessmarkt entwickelt sich zwar immer weiter, aber trotzdem kursieren hin und wieder noch einige Mythen in der Welt und in meiner www.size-zero.de Army. Erst vor Kurzem habe ich wieder zufällig im Vorbeigehen die Schlagzeile “Abnehmen drei Mahlzeiten pro Tag!” in einem Klatschblatt gelesen, weshalb ich mich dazu entschieden habe, einen Blogbeitrag zum Thema Mahlzeitenfrequenz zu schreiben.

 

Wieviele Mahlzeiten zum Abnehmen sind ideal?

Die häufigsten Behauptungen sind etwa:

  1. Seltenes Essen führt zur besten Fettverbrennung
  2. Häufiges Essen mit vielen Mahlzeiten kurbelt den Stoffwechsel an
  3. Viele kleine oder weniger große Mahlzeiten zum Abnehmen

 

Was bewirkt die Mahlzeitenfrequenz im Körper?

Die Behauptung, häufiges Essen könnte den Stoffwechsel ankurbeln, wird oft über den TEF (engl. Thermic Effect of Food) erklärt. Das ist die Energie, die der Körper für Aufnahme, Verarbeitung und Speicherung der Nahrung benötigt.

Es gibt die Tendenz dahin, dass eine erhöhte Mahlzeitenfrequenz tatsächlich einen positiven Einfluss auf die Körperkomposition hat. Aber da das noch nicht sicher belegt ist, bin ich etwas vorsichtig mit dieser Aussage.

 

Weniger als 3 Mahlzeiten pro Tag

Durch lange Perioden ohne Essen kann das Hungergefühl ansteigen und dadurch unter Umständen auch die Konsistenz beeinflussen. Wer in einer Diät oft hungert, wird womöglich weniger lange durchhalten. Zudem kann dadurch auch ein ungesundes Verhältnis zum Essen entstehen, da man es sich so automatisch antrainiert, bei jeder Mahlzeit eine enorme Menge an Kalorien zu essen. Aus diesem Grund gibt es bei Size Zero auch einen Ernährungsplan, der dafür sorgt, dass ihr regelmäßig und ausreichend Nahrung über den Tag verteilt zu euch nehmt, so dass dieses Gefühl gar nicht erst entsteht.

 

Mehr als 6 Mahlzeiten pro Tag

Umgekehrt hat auch eine übermäßig hohe Anzahl an Mahlzeiten ihre Schattenseiten. Wenn man nämlich alle 1-2 Stunden etwas essen muss, liegt der Fokus den ganzen Tag durchgehend nur auf dem Essen und man kann sich kaum noch auf etwas anderes konzentrieren.

 

Fazit

Gesund abnehmen  sollte das Ziel seinl Und Studien haben gezeigt, dass solange man sich in einem Spektrum von zwei bis sieben Mahlzeiten pro Tag bewegt, es kaum einen Unterschied macht, wie viele Mahlzeiten man zu welchen Zeiten letztendlich zu sich nimmt. Eine unregelmäßige Mahlzeitenfrequenz kann allerdings den Grundumsatz und die Insulinsensitivität in geringem Umfang senken.

Aufgrund der praktischen Erfahrung und der Studienlage sind 3-6 Mahlzeiten meine Empfehlung für euch. Es heißt übrigens auch, dass sich der Großteil der Leute damit wirklich am Wohlsten fühlt. Das trifft natürlich nicht auf jeden zu und schlussendlich muss man für sich persönlich die passende Menge und geeignete Frequenz finden. Allgemein kann man sagen, dass es langfristig am Wichtigsten ist, dass ihr gesund esst. Das ist das absolute A und O!

Mein Tipp für Euch: Ändert nichts an der Anzahl eurer Mahlzeiten, solange die Einhaltung der Zeiten weder unangenehm, noch stressig für euch ist. Lediglich im Aufbau können Leute, die viel Energie benötigen, darüber nachdenken, die Frequenz etwas zu erhöhen, wenn sie ihrem Körper eine hohe Kalorienmenge zuführen müssen, um beispielsweise 3000 Kcal leichter über den Tag zu verteilen.

Wenn ihr eine genaue Anleitung benötigt und ernährungstechnisch für den Anfang nicht ganz auf euch alleine gestellt sein wollt, dann ist Size Zero genau das Richtige für euch. Ihr bekommt einen genauen Plan, der euch die 70 Tage auf dem Weg zur Topform begleitet und euch hilft, den Lifestyle auch im Anschluss in euer Leben zu integrieren und zu eurem Alltag zu machen.

Kussis, Alina