Fitness Geschenke zu Weihnachten - meine Tipps und Empfehlungen

17.12.2014

Weihnachten steht vor der Tür und Geschenke rund um das Thema Fitness erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit.

Du hast noch immer keine Geschenke für deine liebsten Fitness-Miezen und fragst dich, welche Artikel sinnvoll sind?

Im heutigen Blog gebe ich dir ein paar Inspirationen!

image

Die Basics: Kurzhanteln, Matte, Supplements - immer eine sinnvolle Investition

Wer fit werden will und zu Hause effektive Übungen absolvieren möchte, kommt an einer Matte nicht vorbei. Die Matte macht das gesamte Training auf dem Boden angenehmer, schützt euren Rücken und schont euren Fußboden. HIER meine Empfehlung. Mit verstellbaren Kurzhanteln kannst du nahezu alle Krafttrainings-Übungen von zu Hause aus durchführen und dabei das Gewicht so wählen wie es für dich am Sinnvollsten ist. Definitiv eine der sinnvollsten Investitionen überhaupt! HIER meine Empfehlung. Wer das Ziel hat, bestmögliche Trainingserfolge zu erzielen, dem empfehle ich auf jeden Fall die Verwendung von Whey-Protein, welches man natürlich auch super verschenken kann. Die besten und leckersten Shakes findest du HIER!

Hilfsmittel für den nächsten Step

Für Fortgeschrittene, die etwas Abwechslung in ihr Training bringen möchten, sind die folgenden Hilfsmittel eine Option. Ein so genannter Formroller wie die Blackroll kann mit gezielten Übungen helfen, die Beweglichkeit zu verbessern. Die Rolle wirkt wie eine Art Massage, löst Verspannungen und bearbeitet die Muskel-Faszien. Schlingen-Trainer ermöglichen, vor allem auf Reisen oder unterwegs, auch ohne Gewichte anspruchsvolle Übungen. Ein angenehmer Nebeneffekt ist die Verbesserung der Koordination, da das eigene Körpergewicht ausbalanciert werden muss. Ich persönliche verwende diese HIER. Der Bosu Balance Trainer ist nicht gerade günstig. Ich verwende ihn aber sehr gern, weil ich meine Lieblingsübungen so noch anspruchvoller gestalten kann. Auf dem Balance Trainer erfordern sie deutlich mehr Koordination und sind eine tolle Abwechslung für mich. HIER mein Balance-Trainer. 

Weniger empfehlenswert

Meiner Meinung nach sind Trainingshandschuhe, Zughilfen oder die in Mode gekommenen Fitness-Armbänder eher keine Option für ein gutes Weihnachtsgeschenk. Mit Handschuhen kann man, meiner Meinung nach, die Gewichte nicht mehr optimal greifen - zum Teil wird es sogar rutschig. Die Fitness-Armbänder, die ja auch nicht gerade günstig sind, sind eher ein Spielzeug als ein Aktivitätsmesser. Für die Ermittlung des kcal-Bedarfs sind sie schlichtweg zu ungenau. Für wen nun immer noch nichts dabei war, der kann natürlich auch ein neues Fitness-Outfit von CUTZ & GAINZ verschenken. Auch die Topform in 70 Tagen gibt es als Gutschein - HIER

Deine Alina