High Carb Diät – Abnehmen mit Kohlenhydraten?

26.11.2015

Ihr Lieben,

sind Kohlenhydrate jetzt eigentlich gut oder schlecht auf dem Weg zur Size Zero Topform? Gute Frage! Die verschiedenen Makronährstoffe werden von Zeit zu Zeit abwechselnd in Medien und der Wissenschaft auf den Prüfstand gestellt und wahlweise als Übeltäter für den Fettaufbau oder Hauptnährstoff für eine gesunde Ernährung dargestellt. Auch ich bin früher oft in die Falle getappt und habe das geglaubt. Mal wird Fett als schlecht angesehen, weil es direkt als Körperfett eingelagert werden soll und dann ist es plötzlich wieder sehr wichtig für den Menschen, weil die hormonellen Prozesse im Körper ohne Fett nicht richtig laufen können. Ist das Fett dann gerade einmal nicht mehr der böse Makronährstoff, sind die Kohlenhydrate verantwortlich für Diabetes und Adipositas. Mit der Zeit weiß keiner mehr so richtig, was er glauben und wie er sich ernähren soll.

image

Teilweise wird Low Carb als DIE Methode für den Fettabbau angesehen und Verfechter einer High Fat Diet würden lieber gar nichts, als die bösen Kohlenhydrate konsumieren. Sie predigen High Fat Foods und sind fest davon überzeugt, dass keine andere Ernährungsform auch nur ansatzweise solche Ergebnisse bringt, wie eine Low Carb Diet. Auf der anderen Seite steht der High Carb Ernährungsplan. Seine Anhänger sind vor allem an ihm interessiert, weil sie unglaublich gerne Carbs essen oder High Carb vegan leicht durchzuführen ist und die High Carb Rezepte durch verschiedene Produkte viele Variationsmöglichkeiten bieten.

Auch bei Size Zero habe ich vor einiger Zeit die veganen Pläne ins Programm integriert und habe damit vielen Mädchen einen Wunsch erfüllt, den sie immer wieder in der Army geäußert haben. Ich habe mich oft gefragt, woher dieser Wunsch kommt und ob die High Carb Ernährung wirklich sinnvoll für eine Diät sein kann. Viele Vorurteile und Mythen verhindern oftmals die Wahl einer kohlenhydratreichen Ernährungsform und schränken die Mädels bei der Wahl ihrer Nahrungsmittel im Alltag schnell ein. Um mit den Vorurteilen aufzuräumen, gebe ich euch heute einen kleinen Überblick zu diesem Thema. Nachdem ihr die für euch wichtigen Informationen verinnerlicht habt, hoffe ich, dass ihr den Umgang mit Kohlenhydraten lockerer sehen könnt und euer Alltag dank mehr Hintergrundwissen erleichtert wird.

Makronährstoffe sind weder gut noch böse!

Egal ob man Fett oder Kohlenhydrate verteufelt, ein Schwarz-Weiß-Denken ist hier nicht zielführend und pauschale Aussagen können nicht getroffen werden. Wie bei so vielen Dingen im Leben ist es am sinnvollsten den Menschen als Individuum zu betrachten. Das bedeutet, dass jeder für sich herausfinden muss, mit welchem Makronährstoff er am besten zurechtkommt. Hier spielt die Insulinsensitivität eine wichtige Rolle. Bei einer guten Insulinsensitivität reagiert dein Körper positiv auf Carbs, du fühlst dich energiegeladen. Testen kannst du das für dich, indem du deinen Zustand und dein Empfinden nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit bewertest. Hast du nach einem großen Teller Nudeln eher Lust dich auf dich Couch zu verkriechen, weil die Müdigkeit dich überrennt, ist deine Insulinsensitivität eher schlecht und dein Körper kann mit vielen Kohlenhydraten nicht so gut umgehen. Möchtest du nach einer großen Reisschüssel Bäume ausreißen? Dann kannst du dich über eine gute Insulinsensitivität freuen und High Carb und somit ein veganer Ernährungsplan, wie bei Size Zero, ist eine optimale Ernährungsform für dich.

Warum werden Kohlenhydrate bei Diäten zum Großteil verteufelt?

Auch hier spielen individuelle Vorlieben und das persönliche Empfinden eine große Rolle. Eine Diät ist immer nach ihrer Durchführbarkeit zu bewerten. Die effektivste Diät bringt dir im Endeffekt nichts, wenn du sie nach einer halben Woche abbrichst, weil du sie nicht durchhalten kannst. Die Frage lautet also: Sättigen dich Kohlenhydrate ausreichend oder kannst du bei Haferflocken, Reis und Co. einfach nicht aufhören zu essen? Ich gehöre zur zweiten Gruppe! Eine Low Carb High Fat Diet bietet vielen Menschen den Vorteil einer hohen Sättigung und macht eine Diät dadurch erträglicher. Zusätzlich beeinflussen weniger Kohlenhydrate auch den Insulinspiegel nicht so stark. Wenn wir also anfällig für Insulin sind, bleiben wir von Heißhungerattacken bei kohlenhydratarmen Diäten eher verschont, als wenn wir unseren Blutzuckerspiegel durch eine hohe Zufuhr von Kohlenhydraten immer wieder in die Höhe treiben würden.

Die Beliebtheit steigt!

Der Trend der High Carb Ernährung entwickelt sich besonders bei Veganern sehr schnell. Die Ernährung möglichst pflanzlich zu gestalten und den Körper vor eventuellen Beeinträchtigungen, die ein Fleischkonsum mit sich bringen kann, zu schützen, reizt zunehmend auch Menschen, die sich bisher nicht vegan ernährt haben. Dazu verspricht ein breites Produktportfolio viele Variationsmöglichkeiten: Gemüse, Getreide, Hülsen- und Wurzelfrüchte versprechen in Kombination mit Tofu oder Sojaprodukten bieten leckere Alternativen zur „langweiligen“ und eintönigen Alltagsernährung. Entscheidet man sich für eine vegane Ernährung, sollte man besonders auf die Kombination seiner Eiweißquellen achten. Das Spektrum aller wichtigen Aminosäuren sollte durch die Kombination verschiedener Produkte, wie zum Beispiel Reis im Zusammenspiel mit Linsen und Nüssen abgedeckt werden.

FAZIT

Ob letztendlich ein High Carb Ernährungsplan gewählt wird, oder Low Carb die bevorzugte Alternative für deine Diät ist, kannst nur du alleine bestimmen. Verschiedene Faktoren spielen bei deiner Wahl eine Rolle und sollten berücksichtigt werden. Wichtig ist die Durchführbarkeit deiner Diät. Reagierst du mit Trägheit auf Kohlenhydrate oder bekommst nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit schnell wieder Hunger, ist Low Carb wahrscheinlich eher für dich geeignet. Möchtest du aus Überzeugung vegan leben oder verträgst Kohlenhydrate sehr gut, stehen für dich zahlreiche High Carb Rezepte und Variationen zur Verfügung.

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass du dir keine Sorgen um geschmälerte Erfolge machen musst, wenn du deine Diät kohlenhydratreich durchführst. Entscheidend für eine Fettabnahme ist und bleibt das Kaloriendefizit. Wie du dieses erreichst, bleibt ganz dir überlassen. Und wenn du für dich feststellst, dass sich eine Ernährung ohne Kohlenhydrate auf die Stimmung und deine Leistungsfähigkeit auswirkt, wirst du mit einer High Carb Diet bessere Erfolge erzielen. Ernährst du dich vegan und dir fehlt ab und zu die Power, bietet sich der vegane Trainingsbooster PINK PUMP von Rocka Nutrition an, um wieder Power für dein Workout zu tanken.

Ob High Carb Ernährungsplan oder kohlenhydratreduzierte Ernährung, mit www.size-zero.de bekommst du die Möglichkeit dich zwischen fünf Plänen (Original, Light, High Carb, Vegan oder Aufbau) frei zu entscheiden und somit in mehreren Runden die verschiedensten Ernährungsformen zu testen. So erreichst du deine Topform in 70 Tagen oder weniger und kannst für dich selbst herausfinden, welche Ernährung dir am meisten liegt.

Kuss, Eure Alina