Lokale Fettverbrennung - Was steckt dahinter?

04.03.2016

Meine Lieben,

ein sehr beliebtes Thema im Fitnessbereich und Gesprächsthema bei meinen www.size-zero.de Mädels ist die lokale Fettverbrennung. Bauch, Beine, Po, wir kennen es alle und es gibt viele Artikel darüber, wie man am schnellsten und effektivsten seine Problemzonen trainieren bzw. bekämpfen kann. Doch gibt es die lokale Fettverbrennung überhaupt? Leider muss ich dich hier enttäuschen, denn das ist ein bis heute weit verbreiteter Mythos. Wo du zuerst Fett abnimmst, bestimmt der Körper selbst und lässt sich weder voraussehen, noch beeinflussen.

 

Was bedeutet lokale Fettverbrennung überhaupt?

Mit lokaler Fettverbrennung ist gemeint, dass man durch gezieltes Training einer Muskelgruppe an genau dieser Stelle auch Fett verbrennt oder dass bestimmte Lebensmittel Fett verbrennen und es an spezifischen Stellen schmilzen lässt. Doch so einfach funktioniert das leider nicht. Mit gezieltem Training lässt sich die Stelle zwar stärken und sieht möglicherweise durch die Muskulatur wohlgeformter und straffer aus, aber Fett hat man dadurch nicht verbrannt, denn das funktioniert nur durch ein Kaloriendefizit.

Ebenso ist nichts dran an der Behauptung, dass es Lebensmittel, die Fett verbrennen und Bauchfett schmelzen lassen, gibt.

Lebensmittel haben keinerlei Auswirkung darauf, wo Fett verbrannt wird. Auch hier zählt am Ende die Kalorienbilanz. Erst wenn diese negativ ist, wirst du abnehmen und wenn sie positiv ist, du also einen Kalorienüberschuss hast, nimmst du an Gewicht zu.

 

Die Argumentation zur lokalen Fettverbrennung

Oft machen Personen gezielte Übungen, um einen straffen und trainierten Bauch zu bekommen. Bei dem Einen klappt es, bei dem Anderen nicht. Der Grund dafür, weshalb bei manch einem schnell ein durchtrainierter Bauch zum Vorschein kommt, ist folgender: Es liegt daran, dass diese Menschen einen so geringen Körperfettanteil haben, dass im Prinzip nur die Muskelmasse gefehlt hat und diese, wenn sie einmal da ist, natürlich umso schneller sichtbar wird.

Ein zusätzlicher Grund ist, dass man beim Training immer Kalorien verbrennt und wenn man diese verbrannten Kalorien nicht wieder “auffüllt”, verliert man an Körperfett und und kann schnell Gewicht abnehmen. Und verliert man genetisch bedingt zuerst am Bauch Fett, werden die Muskeln natürlich auch schnell sichtbar.

Zusammengefasst kann man also sagen, dass der Erfolg der "lokalen Fettverbrennung" nur auf einzelne Personen zutrifft, die eine vorteilhafte Fettverteilung haben und weniger auf die breite Masse.

 

Geschlechterspezifische Fetteinlagerung

Männer und Frauen haben jeweils eine für sich typische Fettverteilung. Während es beim Mann eher schnell am Bauch ansetzt, kennt man bei Frauen die Problemzonen Bauch, Beine, Po. Beziehungsweise eben meist in der Hüftgegend und der Oberschenkelregion.

Natürlich lässt sich das nicht auf jeden übertragen, dies wurde nur im Laufe der Zeit als typische Fettverteilung für Mann und Frau festgelegt. Dementsprechend gibt es vor allem für Frauen Produkte, mit denen man angeblich den überflüssigen Hüftspeck loswerden kann und die beim Abnehmen helfen sollen. Jedoch haben diese Produkte keinerlei Einfluss auf den Fettverlust. Sie basieren nur auf den Wünschen der Zielgruppe und sollen zum Kauf einladen.

 

Problemzonen loswerden...

Jede Frau möchte ihre Problemzonen kaschieren und am besten natürlich über kurz oder lang loswerden. Denn gerade Problemzonen stören einen besonders. Aber wie kommen wir denn zu unserem Size Zero Bikini Body? Die Antwort lautet: Mit einer durchdachten Diät, wie bei Size Zero. Und dafür ist es wichtig, dass der Eiweißbedarf ausreichend gedeckt ist. Neben einer ausgewogenen Ernährung kann ich jedem das Rocka Whey und auch die BCAA von Rocka Nutrition als Ergänzung empfehlen, um den Bedarf zu decken.

Euren Bedarf und auch eure Makronährstoffverteilung rechnet euch der Kalorienrechner von Rocka Nutrition auch gerne aus.

Allgemein müsst ihr wissen, dass der Körper sich meist eine Stelle aussucht, an der er seine letzten Reserven einlagert. Eine Versicherung zum Überleben sozusagen. Denn auch, wenn wir heutzutage immer genug Essen um uns herum haben, ist der Körper noch auf die frühere Zeit gepolt. Er rechnet immer noch mit dem Notfall, dass er womöglich wochenlang keine Nahrung bekommt und er sein Überleben sichern muss. Und genau hierfür wird sogenanntes Speicher- oder auch Depotfett eingelagert und unsere kleinen Fettpölsterchen entstehen. Oft wird in diesem Zusammenhang vom “Eingeschlafenen Stoffwechsel” gesprochen. Aber was hinter diesem Mythos wirklich steckt, erkläre ich euch HIER ganz genau! 

Fazit

Zusammenfassend kann ich jedem also nur raten, nicht an die lokale Fettverbrennung zu glauben und auch nicht an Produkte, die genau das versprechen. Es ist wirklich nur eine Verkaufsmasche! Hinter einer Size Zero Topform steckt viel mehr! Disziplin, eine unterkalorische Ernährung und genügend Eiweiß sind wichtig, um die Muskulatur zu schützen und zusätzlich ist natürlich ein gutes Training wichtig, um das Beste aus sich herauszuholen. Das richtige Training für Frauen – So geht’s!

Kussis, eure Alina