Schlankmacher Lebensmittel - Tipps zum Abnehmen!

24.03.2016

Ihr Lieben! Das Thema Fitness ist in aller Munde und so werden auch die Frauenzeitschriften immer öfter mit Beiträgen über Ernährung geschmückt. Natürlich wollen alle Mädels gut aussehen und am besten so einfach und so schnell, wie möglich abnehmen. Schlankmacher Lebensmittel klingt der Marketingabteilung ein bisschen zu langweilig und schwuppdiwupp heißt es Fatburner Lebensmittel. Das klingt natürlich viel interessanter und macht viele meiner www.size-zero.de Mädels sofort neugierig. Dazu noch ein paar Schlankmacher Rezepte oder Schlankmacher Drinks mit einer Schlagzeile “Die besten Schlankmacher” auf der Titelseite kombinieren und schon verkauft sich die Zeitschrift wieder ein Stückchen schneller.

Wie sieht es also aus, gibt es überhaupt natürliche Schlankmacher? In meinem Blog erfahrt Ihr mehr darüber!

Ich hoffe, Ihr seid nicht allzu sehr enttäuscht, wenn ich Euch gleich zu Beginn sagen muss, dass es leider keine Lebensmittel gibt, die uns automatisch schlank machen. Das wäre ja auch fast zu schön, um wahr zu sein. In ein paar Blogbeiträgen habe ich Euch schon ein bisschen was über das Prinzip vom Abnehmen erzählt. Entscheidend für das Abnehmen ist lediglich, dass Ihr über einen längeren Zeitraum weniger Energie zuführt, als Ihr verbraucht.

Für alle Mädels, die die Hoffnung jetzt schon aufgegeben haben, habe ich aber doch noch eine kleine gute Nachricht. Es gibt ein paar kleine Tipps bzw. Lebensmittel, die uns tatsächlich beim Abnehmen unterstützen können:

Proteinreiche Lebensmittel, wie beispielsweise Magerquark, versorgen unseren Körper mit wichtigen Baustoffen und helfen uns beim Abnehmen, indem sie uns über einen längeren Zeitraum satt halten. Sind wir länger satt, essen wir auch automatisch weniger. Viele Mädels mögen puren Magerquark nicht. Für diejenigen bietet Smacktastic von Rocka Nutrition eine super Möglichkeit den Magerquark zu einem Geschmackserlebnis zu machen.

Lebensmittel mit niedriger Kaloriendichte, beispielsweise Gemüse, wie Sauerkraut, Kohl, Auberginen etc., haben nur wenige Kalorien. Dementsprechend viel können wir davon essen und bleiben länger satt.

Scharfe Gewürze, Grüner Tee oder Ingwer erhöhen die Thermogenese, das heißt sie kurbeln Euren Stoffwechsel etwas an und können auf die Weise unterstützend beim Abnehmen wirken.

Ballaststoffreiche Lebensmittel, wie z.B. Vollkornbrot, binden im Magen Wasser und erzeugen auf diese Weise auch ein längeres Sättigungsgefühl.

Fazit

So Ihr Lieben, am Schluss kommen wir zu meinem kurzen Fazit. Auch, wenn es keine automatischen Schlankmacher oder Wundermittel gibt, hoffe ich Euch mit meinen Tipps ein paar Anregungen geben zu können, die Ihr für Euch nutzen könnt. Die beste Art Fett zu verbrennen und in Topform zu kommen ist die Kombination aus Sport und einer darauf abgestimmten Ernährung. Alles über ein optimales Training und die richtige Ernährung erfahrt Ihr bei Size Zero, das Programm mit dem ihr in nur 70 Tagen in Topform kommt!

Kussis, Alina